Monatshefte für Chemie / Chemical Monthly

, Volume 115, Issue 10, pp 1255–1267

Characterisation of naringinase fromAspergillus niger

  • Michaela Roitner
  • Thomas Schalkhammer
  • Fritz Pittner
Organische Chemie Und Biochemie

DOI: 10.1007/BF00809356

Cite this article as:
Roitner, M., Schalkhammer, T. & Pittner, F. Monatsh Chem (1984) 115: 1255. doi:10.1007/BF00809356

Abstract

Naringinase fromAspergillus niger shows α-L-rhamnosidase and β-D-glucosidase activity. The ratio of these enzymatic activities varies, depending on the protein concentration as well as thepH. The rhamnosidase activity is nearly independent of thepH in the range from 3 to 7, whereas glucosidase shows a distinct optimum which varies betweenpH4 andpH6 depending on its pretreatment. By gel filtration the enzyme complex can be separated into various oligomers, which are multiples of the smallest active subunit with a molecular weight of 95 000. The oligomers show either both enzymatic activities or mere rhamnosidase action. Protein fractions with glucosidase activity only could not be isolated. However in fractions with rhamnosidase activity only, the glucosidase activity could be restored by immobilisation. Glucosidase activity is related to the concentration of protein in solution, disappearing in very diluted solutions, where rhamnosidase is still active.

Keywords

Enzyme characterisation Naringinase 

Charakterisierung von Naringinase ausAspergillus niger

Zusammenfassung

Naringinase ausAspergillus niger zeigt α-L-Rhamnosidase- und β-D-Glucosidaseaktivität. Das Verhältnis von Rhamnosidase- und Glucosidaseaktivität im Enzymkomplex kann sich verändern und hängt von der Proteinkonzentration und dempH ab. Die Rhamnosidaseaktivität des Enzymkomplexes zwischenpH3 undpH7 ist nahezu konstant, während die Glucosidase ein deutliches Optimum besitzt, das allerdings je nach Vorbehandlung zwischenpH4 undpH6 schwanken kann. Durch Gelfiltration kann der Enzymkomplex in verschiedene Oligomere aufgetrennt werden. Alle Fraktionen sind Vielfache der kleinsten aktiven Einheit (M=95 000) und besitzen entweder beide Enzymaktivitäten oder nur Rhamnosidaseaktivität. Aktive Glucosidase allein konnte nicht isoliert werden. Durch Immobilisierung kann jedoch in Proteinfraktionen mit reiner Rhamnosidaseaktivität wieder totale Naringinaseaktivität induziert werden. Die Glukosidaseaktivität ist abhängig von der Proteinkonzentration und verschwindet in sehr verdünnten Lösungen, während die Rhamnosidase unter diesen Bedingungen aktiv bleibt.

Copyright information

© Springer-Verlag 1984

Authors and Affiliations

  • Michaela Roitner
    • 1
  • Thomas Schalkhammer
    • 1
  • Fritz Pittner
    • 1
  1. 1.Institut für Allgemeine BiochemieUniversität Wien, und Ludwig-Boltzmann-Forschungsstelle für BiochemieWienAustria

Personalised recommendations