The role of rigidity in fracture fixation

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Summary

The optimal degree of rigidity of internal fixation of fractures is still a matter of controversy. Since any attempt to clarify this situation must rest on a clear terminology, we propose terms relating to different degrees of rigidity. They are based on the material and the design of implants as well as the morphologic features of repair. From our morphologic findings it is obvious that the healing response and the subsequent structural remodelling depend on bone deformation and gap motion. Clinical significance: For sound patient care, the most ideal mode of internal fixation by plates, yielding rapid and efficient fracture healing, has to be established scientifically in a comparative study.

Zusammenfassung

Die Frage der optimalen Steifigkeit einer internen Fixation von Frakturen ist immer noch unentschieden. Da jeglicher Versuch einer Klärung dieser Frage von einer klaren Definition der Fachausdrücke abhängt, schlagen wir Ausdrücke vor, die die verschiedenen Steifigkeitsgrade widerspiegeln. Diese stützen sich auf Materialeigenschaften und Formen der Implantate sowie auf die morphologischen Bilder der Heilung. Unsere histologischen Auswertungen beweisen, daß der Heilungsprozeß und die daran anschließende strukturelle Remodellierung von Knochendeformation und Spaltbewegung abhängen. Klinische Bedeutung: Im Interesse einer bestmöglichen Versorgung sollte die Art einer internen Plattenfixation, die die rascheste und komplikationsfreieste Heilung herbeiführt, durch wissenschaftlich einwandfreie Vergleichsuntersuchungen bewiesen werden.