Article

Archiv für orthopädische und Unfall-Chirurgie, mit besonderer Berücksichtigung der Frakturenlehre und der orthopädisch-chirurgischen Technik

, Volume 47, Issue 3, pp 317-319

Zur Behandlung der Epicondylitis humeri radialis

  • J. BöhlerAffiliated withAus dem Unfallkrankenhaus Linz der Auva
  • , H. AichnerAffiliated withAus dem Unfallkrankenhaus Linz der Auva

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Es wird über 23 Fälle von Epicondylitis humeri radialis berichtet, die mit einer oder zwei Injektionen von 7,5–12,5 mg Hydrocortisone-Acetat lokal behandelt wurden. 17 Fälle konnten geheilt, 5 Fälle weitgehend gebessert werden, in einem Fall kam es zu keiner Besserung. Entgegen den sonstigen Angaben der Literatur war bei 8 Fällen ein direktes Trauma die Ursache der Epicondylitis. Nach unseren bisherigen Erfahrungen ist die Behandlung der Epicondylitis mit Hydrocortisone-Acetat allen anderen Behandlungsmethoden weit überlegen.