, Volume 265, Issue 2, pp 219-227

Effects of glucocorticosteroids on cultured human skin fibroblasts

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Summary

An immediate depression of the rate of cell proliferation occurred upon addition of glucocorticosteroids to cultures of human skin fibroblasts in the early growth stages. A reduced sensitivity or even insensitivity of the fibroblasts to growth inhibition was found upon the addition of the steroids at later stages of cell growth, when the cell density has increased.

The inhibition in the early growth stages is transient and is most pronounced if the cultured medium is not renewed. This transient inhibition is not due to the development of steroid-resistant cell lines, and resembles the effect called tachyphylaxis, as is also observed in vasoconstriction tests.

Zusammenfassung

Zusatz von Glucocorticosteroiden zu Kulturen von menschlichen Hautfibroblasten bewirkte eine unmittelbare Hemmung der Zellvermehrung. Eine verringerte Empfindlichkeit oder sogar eine Unempfindlichkeit der Fibroblasten gegenüber dem Hemmeffekt wurde hingegen beobachtet, wenn die Steroide in den späten Wachstumsstadien zugesetzt wurden, da dann auch die Zelldichte ausreichend zugenommen hatte.

Die Hemmung in den frühen Stadien des Wachstums war allein vorübergehend und dann am höchsten, wenn das Kulturmedium nicht erneuert wurde. Diese vorübergehende Hemmung kann man nich einer Entstehung resistenter Zell-Linien zuschreiben; sie ist dem Tachyphylaxis-Effekt ähnlich, den man auch bei Vasokonstriktions-Tests beobachten kann.