Zeitschrift für vergleichende Physiologie

, Volume 25, Issue 2, pp 251–255

Wirkung von Hypophysenhormonen auf den Farbwechsel einiger Adriafische

  • Walter Fleischmann
  • Susanne Kann
Article

DOI: 10.1007/BF00339312

Cite this article as:
Fleischmann, W. & Kann, S. Z. f. vergl. Physiologie. (1937) 25: 251. doi:10.1007/BF00339312

Zusammenfassung

Bei einer Reihe von Adriafischen (Serranus scriba, Maena zebra, Tripterygium nasus, Crenilabrus pavo und Coris julis) ruft Injektion von H.H.L.-Hormonpräparaten lebhaftere Färbung hervor, die durch Expansion der Erythrophoren, Xanthophoren und Kyanophoren bedingt ist. Die Farbeffekte, die dabei auftreten, gleichen den zur Laichzeit spontan auftretenden. Es dürfte sich dabei um den bisher nur an Plioxinus laevis beobachteten, als „Intermedinreaktion“ bekannten, Effekt handeln.

Copyright information

© Springer-Verlag 1937

Authors and Affiliations

  • Walter Fleischmann
    • 1
    • 2
  • Susanne Kann
    • 1
    • 2
  1. 1.Ozeanographischen Institut in SpliDeutschland
  2. 2.Physiologischen Institut der Universität in WienDeutschland